Vela Sol - so geht Schatten!

Leicht, kompakt, einfach, flexibel

Das neue und zum Patent angemeldete Beschattungssystem Vela Sol verbindet die grazile und leichte Ausführung eines Sonnensegels mit den Vorteilen eines stabilen Markisensystems. Lassen Sie sich begeistern von diesem neuen Segel!

Vela Sol ist in verschiedenen Montagevarianten erhältlich, sodass z. B. eine Terrassenbeschattung mit Säulen sowie auch eine Unterglasbeschattung problemlos möglich sind.

Funktionalität und Qualität auf hohem Niveau

Das Prinzip "Weniger ist mehr" wird hier kompromisslos umgesetzt. Das Ergebnis ist eine leichte, im Design hochwertige, kompakt zu transportierende Beschattung. Sie ist frei von komplizierter Mechanik und besticht durch ein absolutes Minimum an Komponenten.

Anwendung und Einsatz von Vela Sol

Hauptanwendungsgebiet des Vela Sols sind Balkone, Terrassen und andere Plätze, die zu beschatten sind. Dabei ist es nicht relevant, ob diese frei sind oder mit einer Überdachung versehen, unter der eine Beschattung montiert werden soll.

Speziell wenn Eigenschaften wie ansprechendes Design, einfache Montage und Bedienung, Funktionalität sowie konstruktive Einfachheit gefragt sind, findet Vela Sol seinen Platz.

Optimal für Unterglasbeschattung

Betrachtet man die Nutzung unterhalb einer Überdachung, z. B. als Unterglasbeschattung, steht die konstruktive und sichtbare Leistung im Vordergrund. Gerade bei dieser Anwendung wird durch das Segel die Funktion des Sonnenschutzes vollends erfüllt und bedarf keiner aufwändigen Konstruktion.

Hochfunktional, leicht zu bedienen

Betrachtet man wiederum die Nutzung auf freien Flächen wie Terrassen oder durch den Anschluss an einer bestehende Vorrichtung (z. B. Hauswand, Balkongeländer etc.), dann erkennt man die Flexibilität dieses Produkts bei zugleich hoher Funktionalität.

Die manuelle leichte Bedienung ist auch für ältere Menschen oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet. Auch die Größe der Beschattung beeinflusst die leichte Bedienung von Vela Sol nicht negativ.

Durch die Verwendung qualitativ hochwertiger Stoffe ist der Einsatz des Vela Sol auch bei Regen möglich. Die ständige Spannung des Systems sorgt für einen geregelten Ablauf des Wassers vom Tuch. Diesen kann man durch eine Neigungsverstellung regulieren. Die beständige Tuchspannung verhindert dabei die Bildung von Wassersäcken.

Vela Sol - Umfangreiche Beratung: 0721/22440

Funktionsweise von Vela Sol

Die Tuchwelle - das Herzstück

Sie befindet sich nicht wie gewohnt in einer fixen Stellung (z. B. am Montagerohr), sondern nimmt gleichzeitig die Rolle des Ausfallprofils wie bei einer Gelenkarmmarkise ein. Das bedeutet, dass Tuchwelle und Ausfallprofil in einer Komponente vereinigt sind. Hier kommt das Funktionsprinzip des Vela Sol zum Tragen, indem es die Tuchaufrollung und die erforderliche Tuchspannung auf eine einfache Weise kompiniert.

Vela Sol - Umfangreiche Beratung: 0721/22440

Ausfahren und Einfahren - die Rotation

Ist das Tuch auf der Tuchwelle vollkommen aufgerollt, so sind die an den Abschlüssen der Tuchwellenenden montierten Spannseile abgewickelt und gespannt. Wird das Tuch von der Tuchwelle abgewickelt, werden durch die Rotation der Tuchwelle die Spannseile aufgewickelt. Spannseile und Tuch bleiben dabei in jeder Position gespannt.

Vela Sol - Umfangreiche Beratung: 0721/22440

Die Montagepunkte - maximale Ausladung

Die Enden der Spannseile, die an den Tuchwellenenden montiert sind, werden an zwei Montagepunkten fixiert. Diese Montagepunkte bilden die maximale Ausladung des Beschattungssystems.

Vela Sol - Umfangreiche Beratung: 0721/22440

Die Bedienung - das Zugseil

Die Bewegung bzw. Fixierung der Tuchwelle wird mit einem Zugseil ausgeführt. Dieses ist an mindestens einem Ende der Tuchwelle montiert. Es wird an einem Montagepunkt umgelenkt und befindet sich somit in Reichweite des Anwenders zum Aus- bzw. Einfahren des Beschattungssystems.

Wird das Tuch in Richtung Montagepunkte der Spannseile abfallend montiert (Neigungswinkel), so wird zum Ausfahren der Beschattung die Schwerkraft unterstützend genutzt. Zum Einfahren des Segels wird ohne großen Kraftaufwand am Zugseil gezogen. Dieses wird unauffällig fixiert.

Neigungswinkel - von 0 bis 40 Grad

Eine Neigung der Segelmembran ist nicht unbedingt notwendig: Das Vela Sol funktioniert auch in der Waagerechten. Es wird für eine optimale Funktion jedoch empfohlen, Vela Sol mit einem Gefälle von 10 bis 40 % zu betreiben.

Weitere Bilder zu Vela Sol...
Umfangreiche Beratung bei Schmidt Rollladen - Markisen - Karlsruhe

Jockgrim/Pfalz:

07271/989580

Ettlingen:

07243/7254858

Rastatt:

07222/9332033

Bruchsal:

07251/5054949

Direkte Anfrage per Mail an: office@schmidt-markisen.de
oder direkt zum Kontaktformular...

Benötigen Sie eine Reparatur? Dann klicken Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren: Außenjalousie, Elektr. Sonnensegel, Rollbares SonnensegelSonnenschirm, Tondo, Riparo, Plissee, Lamellenvorhänge, Rollladen, Markisen, Senkrechtmarkise, Fallarmmarkise, Markisolette, Seitenmarkise, Fassadenbeschattung, Wandklappschirm, Wintergartenbeschattung

Übrigens: Schmidt Rollladen Markisen bietet Ihnen ein besonders günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und führt nicht nur in Karlsruhe, sondern auch in Jockgrim, Rastatt und Rheinstetten Geschäftsstellen. Darüber hinaus sind wir überall in der Region für Sie da, z. B. in Baden-Baden, Ettlingen, Wörth, Stutensee, Bruchsal, Pfinztal oder Bretten.